Translate/ Übersetzen

Archive

Okt 042016
 

Bielefeld. Der Herbst hat gerade erst begonnen, da geht es für die Turnierorganisatoren des TuS Jöllenbeck schon in die konkreten Vorbereitungen für den internationalen Höhepunkt des kommenden Fußball-Winters. »Weltklasse 2017«, das Frauen-Hallenfußball-Turnier um den Pokal der Sparkasse Bielefeld, geht in seine 37. Auflage, und zwar am 14. und 15. Januar 2017. Das Besondere in diesem Winter: Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es wieder einen Vertreter aus der eigenen Stadt. Zweitliga-Neuling DSC Arminia Bielefeld stellt sich erstmals der Welt-Elite.

DSC Arminia Bielefeld

DSC Arminia Bielefeld

»Wir werden auch dieses Jahr wieder die bestmöglichen Klubs zu unserem Turnier einladen«, verspricht Turnierdirektor Olaf Beugholt. Dass die Organisatoren auch trotz prominenter Absagen immer wieder ein feines Näschen für die Entwicklung im internationalen Frauenfußball haben, hat sich auch bei der vergangenen Auflage dieses Jahres wieder gezeigt. So gab 2016 der belgische Spitzenklub RSC Anderlecht genauso sein »Weltklasse«-Debüt wie Portugals Meister und Pokalsieger CF Benfica Lissabon. Vertreter vermeintlich kleinerer Nationen, die aber ganz aktuell für große Schlagzeilen sorgen. Denn Belgien hat sich vor wenigen Tagen erstmals für eine Frauen-Europameisterschaft qualifiziert. Und auch Portugal hat noch die Chance nachzuziehen, steht in den Play-Offs gegen Rumänien und kämpft dort um das Ticket für den 16. Platz bei der EM 2017 in den Niederlanden.
Vorjahressieger Fortuna Hjørring schaffte in der abgelaufenen Saison nicht nur den erneuten Einzug in die Champions League, sondern sicherte sich zudem auch noch Meisterschaft und Pokalsieg in Dänemark.
Mit großer Spannung und Vorfreude blicken dementsprechend die Frauen des DSC Arminia Bielefeld auf ihre erste Teilnahme am Jöllenbecker Turnier, seitdem es das Prädikat »Weltklasse« trägt. 1998 waren die Bielefelderinnen letztmals dabei, wurden Zehnte und damit Letzte. Auch diesmal sind sie wieder ein sportlicher Außenseiter, der aber für Lokalkolorit sorgen soll und immerhin einige bundesliga- und U-Nationalmannschaftserfahrene Spielerinnen in seinen Reihen hat. Und dazu mit Markus Wuckel einen Ex-Profi als Trainer.
Vier deutsche Mannschaften und vier ausländische Topteams werden am 14. und 15. Januar wieder für Hallenspektakel in Bielefeld-Jöllenbeck sorgen. Weitere Infos rund ums Turnier, zur Geschichte und dazu jede Menge Videos gibt es hier auf www.frauenturnier.com.

 Posted by at 23:04

Sorry, the comment form is closed at this time.